Abnahme Basis-Fitness-Test 2018 - Kreisgruppe Oberbayern Nord

Direkt zum Seiteninhalt
Berichte
„Qualität vor Quantität, da alle Teilnehmer die Anforderungen des Basis-Fitness-Test der Bundeswehr mit hervorragenden Leistungen absolvierten“  so Alfred Gmelch, 1.stellv. Kreisvorsitzender der Kreisgruppe Oberbayern/Nord im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. (VdRBw)  bei der Abschlussbesprechung.

Bei dem Test wird die körperliche Leistungsfähigkeit überprüft und besteht aus einen Sprinttest, wobei fünfeinhalb Runden mit jeweils 20 Meter zu absolvieren sind. Der Start sowie jede Runde beginnt aus einer liegenden Stellung. Weiter ist ein Klimmhang gefordert. Hier verharrt die Testperson an einem Reck so lang wie möglich in der Endposition eines Klimmzuges. Der Test wird abgebrochen, sobald das Kinn unter die Reckstange sinkt. Zum Schluss wurden die Teilnehmer noch mit einen 1000-Meter lauf gefordert. Für Soldaten ist es Pflicht, diesen Test jedes Jahr abzulegen. Reservisten der Bundeswehr machen dies freiwillig. Er ist jedoch ein Bedingung für das Leistungsabzeichen im Truppendienst der Bundeswehr. Zugleich wurden die Teilnehmer noch im  Kleiderschwimmen geprüft. Diese  Disziplin ist auch für das Leistungsabzeichen erforderlich.

Für die Abnahme des Test stellte die Bereitschaftspolizei Eichstätt Sporthalle, Sportplatz und Hallenbad zur Verfügung. Hierfür bedankte sich Alfred Gmelch bei Polizeioberkommissar Ulrich Krieger.


Alfred Gmelch


Copyright © 2012 - 2018   -   Kreisgruppe Oberbayern Nord
Zurück zum Seiteninhalt