Festungsführung - Kreisgruppe Oberbayern Nord

Direkt zum Seiteninhalt
2016
Stattliche 56 Teilnehmer konnte Kreisvorsitzender Werner Bauer am 02. April um 13.30 Uhr vor dem Eingang des Bayerischen Armeemuseum, Abteilung 1. Weltkrieg, bei herrlichem Wetter am Donausüdufer begrüßen, die der Einladung zu einer Führung durch die / zu den Festungsanlagen am Brückenkopf gefolgt waren.
Unser sachkundiger Führer, Hauptmann der Reserve Johannes Bayer, nahm uns mit auf den Weg vom „Reduit Tilly“, vorbei am Pionierehrenmal zu einer ehemaligen Pionierkaserne am Brückenkopf (heute: Berufsschule). Nach einem Abstecher zum „Turm Baur“ ging es weiter auf der Parkstraße zu den ehemaligen Wohnungen für Feldwebel und Offiziere, die auf der Donausüdseite erstellt wurden, um diesen Dienstgraden standesgemäße Unterkünfte zur Verfügung zu stellen. Weiter ging es, mit einem Blick auf das Wallmeisterhaus rechts vom Eingang in den Luitpoldpark zum Mahnmal der Stadt Ingolstadt, auf dem alljährlich die Gedenkfeier zum Volkstrauertag stattfindet. Von dort ging es zurück zum Brückenkopf in den Innenhof des ehemaligen VKK-Gebäudes / einer weiteren ehemaligen Pionierkaserne (heute Wohngebäude), von wo aus man das „Reduit Tilly“ von der „Feindseite“ her in Augenschein nehmen konnte. Die volle und eindrucksvolle Sicht auf dieses Gebäude bot sich nach dem wir uns auf der „Tillywiese“, ein Ergebnis der Landesgartenschau von 1992, befanden. Weiter führte der Weg Richtung Exerzier- und Reithalle und von dort außerhalb der Flankenbatterie zurück Richtung Donau. Abschließend begaben wir uns zum „Turm Triva“, in dessen beeindruckendem Innenhof die Führung zu Ende ging.
Kamerad Bauer bedankte sich für die informative Führung sowohl bei unserem Führer für seine Erklärungen als auch bei den Teilnehmern für die gezeigte Disziplin, verabschiedete alle in ein schönes Restwochenende und wünschte eine gute Heimfahrt.

Franz Fischer
Copyright © 2012 - 2021   -   Kreisgruppe Oberbayern Nord
Zurück zum Seiteninhalt