Silvesterschießen 2012 - Kreisgruppe Oberbayern Nord

Direkt zum Seiteninhalt
Archiv > 2013

Beilngries (nes) Das traditionelle Silvesterschießen der Reservistenkameradschaft (RK) im vereinseigenen Schießkeller unterhalb von Schloss Hirschberg ist wegen der Herausforderung und der gepflegten Geselligkeit der Höhepunkt im Vereinsleben. Gesucht werden dabei die besten Schützen mit der Pistole P 8. Zusätzlich waren mit dem besten Schuss aus einem alten Kleinkalibergewehr heuer zwei gestiftete Scheiben zu erzielen.

RK-Vorsitzender, Hauptfeldwebel Michael Schöpf, freute sich über die zahlreiche Teilnahme von über 100 aktiven und ehemaligen Soldaten sowie von Gästen der Feuerwehr, der Polizei und von befreundeten Vereinen. Auch Oberst Max Lindner, stellvertretender Kommandeur der Pionierschule und Standortältester in Ingolstadt, Oberstleutnant (OTL) Werner Bauer, Vorsitzender der Kreisgruppe Oberbayern Nord mit seinem Stellvertreter OTL Martin Strobel und OTL Dieter Spieth, Stabsoffizier für Reservistenangelegenheiten beim Landeskommando München, zeigten ihre Verbundenheit mit den Beilngriesern und beteiligten sich an der Veranstaltung. OTL Spieth informierte über die Umstrukturierung in der Bundeswehr und das bayerische Pilotprojekt, neu gebildete Regionalstäbe für die Reservistenarbeit zu bilden. Zuständig für den Beilngrieser Raum sei zukünftig der Regionalstab Süd, stationiert in Kleinaitingen zwischen Augsburg und Landsberg. Für das leibliche Wohl sorgte das bewährte Team mit "Spieß" Stabsgefreitem Alois Merkl und Logistiker Hauptgefreitem Stefan Meier.

Aus der Pistole waren zehn Schuss auf 25 Meter auf die Zehner-Ringscheibe abzugeben. Sieger  beim Pistolenschießen war Oberstabsfeldwebel Anton Schneider mit 84 Ringen, gefolgt von Oberfeldwebel Franz Semler (78 Ringe) und von Feldwebel Robert Streller (69 Ringe). Spannender Höhepunkt des Tages war das parallele Ausschießen zweier gestifteten Scheiben unter Leitung von Obergefreitem Richard Meier. Die vom Vorjahressieger, Hauptfeldwebel Thomas Pfennig, zur verfügung gestellte Silvesterscheibe ging durch den besten Schuss mit dem alten Kleinkalibergewehr in den Besitz von Obergefreitem Franz Kastner über. Die Ehrenscheibe anlässlich eines bevorstehenden runden Geburtstags von Oberleutnant Bernd Nester errang Stabsgefreiter Rainer Thiel.

Schöpf dankte allen Funktionern und dem Leitenden Hauptfeldwebel Thomas Pfennig für die Durchführung der Veranstaltung und nahm Dienstzeitehrungen vor. Die Treuenadel für 10-jährige Mitgliedschaft erhielten Martin Beckenbauer, Kevin Karch, Markus Liebscher, Martin Schmidt und nachträglich Ulrich Celler. Franz Semler erhielt für die "geleisteten treuen Dienste" die Ehrennadel der Kreisgruppe Oberbayern-Nord in Bronze.



Das Silvesterschießen der Reservistenkameradschaft im Schießkeller unterhalb von Schloss Hirschberg ist Tradition und stellt den Höhepunkt im Vereinsleben dar.

Bild: Nester

Copyright © 2012 - 2018   -   Kreisgruppe Oberbayern Nord
Zurück zum Seiteninhalt