Silvesterschießen 2013 - Kreisgruppe Oberbayern Nord

Direkt zum Seiteninhalt
Archiv > 2014

Reservistenkameradschaft lud zum Silvesterschießen ein – Oberstabsfeldwebel Anton Schneider bester Pistolenschütze  

Beilngries (nes) Den Veranstaltungshöhepunkt im Vereinsleben der Reservistenkameradschaft (RK) stellt das traditionelle Silvesterschießen im Schießkeller unterhalb von Schloss Hirschberg dar. Dabei werden auch die Geselligkeit und der Kontakt zu befreundeten Kameradschaften und weiteren Institutionen gepflegt. Gesucht werden dabei die besten Schützen mit der Pistole P 8. Zusätzlich war mit dem Schuss aus einem alten Kleinkalibergewehr heuer die vom Vorjahressieger, Obergefreiter Franz Kastner, gestiftete Scheibe zu erzielen.

Der RK-Vorsitzender, Hauptfeldwebel Michael Schöpf, nannte über 100 Teilnehmer während des Tages beim Schießen und freute sich über Gäste von der Feuerwehr, der Polizei und von befreundeten Vereinen. Überraschungsgast war Tanja Schorer-Dremel (MdL, CSU), die seit der 50-Jahr-Feier der RK im Juni den Kontakt mit den Beilngrieser Reservisten aufrecht hält. Auch Oberst Max Lindner, stellvertretender Kommandeur der Pionierschule und Standortältester in Ingolstadt, Oberstleutnant Werner Bauer, Vorsitzender der Kreisgruppe Oberbayern Nord mit seinem Stellvertreter, Obergefreiter Alfred Gmelch, zeigten ihre Verbundenheit mit den Beilngriesern und beteiligten sich an der Veranstaltung. Für das leibliche Wohl sorgte das bewährte Team - "Spieß" Stabsgefreiter Alois Merkl und Logistiker Obergefreiter Robert Wittmann.

Aus der Pistole waren zehn Schuss auf 25 Meter auf die Zehner-Ringscheibe abzugeben. Als Sieger  beim Pistolenschießen erwies sich wieder  Oberstabsfeldwebel Anton Schneider mit 86 Ringen, gefolgt von Feldwebel Robert Streller (66 Ringe) und von  Hauptfeldwebel Thomas Pfennig und Hauptmann Christian Birkholz (beide 62 Ringe). Spannender Höhepunkt des Tages war das Ausschießen der vom Vorjahressieger, Obergefreiter Franz Kastner, zur Verfügung gestellte Silvesterscheibe unter der Leitung des Obergefreiten Richard Meier. Hauptgefreiter Christian Gallus gab dabei den besten Schuss mit dem alten Kleinkalibergewehr ab. Knapp daneben lagen Gefreiter Bernhard Robert, Obergefreiter Kevin Karch und Fördermitglied Reiner Niedermeier.Auch Tanja Schorer-Dremel beteiligte sich an dem amüsanten Scheibenschießen, erhielt für ihre „Fahrkarte" ein kleines Erinnerungsgeschenk und gelobte Richard Meier eine Verbesserung ihrer Schießleistungen.

Schöpf dankte allen Funktionern und dem Leitenden Hauptfeldwebel Thomas Pfennig sowie der Dienstaufsicht Oberleutnant Hermann Gnugesser für die disziplinierte Durchführung der Veranstaltung und freute sich über die amerikanische Auszeichnung „Expert for Pistol, Rifle and Machinegun", die Oberstleutnant Bauer mitgebracht hatte.




Bild 1: Das Silvesterschießen der Reservistenkameradschaft im Schießkeller unterhalb von Schloss Hirschberg ist Tradition und stellt auch den geselligen Höhepunkt im Vereinsleben dar. Überraschungsgast war die Landtagsabgeordnete Tanja Schorer-Dremel (CSU).

Bild 2: Landtagsabgeordnete Tanja Schorer-Dremel (CSU) gelobte dem Schießleiter,  Obergefreiter Richard Meier, eine Verbesserung ihrer Schießleistungen.


Copyright © 2012 - 2018   -   Kreisgruppe Oberbayern Nord
Zurück zum Seiteninhalt