Wintermarsch 2013 - Kreisgruppe Oberbayern Nord

Direkt zum Seiteninhalt
Archiv > 2013

Rechtzeitig zum alljährlichen „Wintermarsch“ der  Reservistenkameradschaft ANLAUTERAL kehrte der Winter zurück. Bei Schneefall und Minustemperaturen wurde diese Veranstaltung durchgeführt. Treffpunkt war das Waldhaus bei Pfahldorf. Vorsitzender Michael Schönberger begrüßte die Teilnehmer und freute sich über die überaus starke Beteiligung. Die  Mannschaften in der Stärke von 4 Mann erhielten von Alfred Gmelch, der die Strecke ausgearbeitet hat, Karte und den Marschauftrag. Nach den Angaben von Koordinaten, Bezugspunktverfahren und Kompaßzahl mussten die Teilnehmer die Wegstrecke in die Karte übertragen.

Die erste Etappe führte über die Waldabteilungen „Bärneichet“ und „Buchschachen“ nach Eibwang. Dort wurde die Anlauter überquert. Weiter führte die Strecke nach Enkering. Im Feuerwehrhaus  wurde eine Marschpause mit Verpflegungsaufnahme  eingelegt. Nach einer Stärkung konnten die Marschierer mühelos den „Schellenberg“ bezwingen. Weiter ging es nach Ilbling und über die Kohlplatte zurück zum Ausgangspunkt. Die Gesamtlänge der Strecke betrug ca 13km. Die Leitung der Veranstaltung lag in den Händen vom Vorsitzenden der ResK  Anlautertal, Stabsunteroffizier d.R. Michael Schönberger.
Bei der Abschlussbesprechung bedankte er sich  bei  den Kameraden, die sich am Marsch beteilgten, für die Verpflegung sorgten und alle, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.   Marschieren bei herrlichem Winterwetter macht hungrig. So wurde nach dem Eintreffen der Teilnehmer nochmal verpflegt. In gemütlicher Runde wurde noch so manche Erinnerung aus der Bundeswehrzeit und Veranstaltung der Reservistenkameradschaft wachgerufen.

Alle Beteiligten waren sich einig, dass dieser Marsch bei herrlichem Winterwetter und der großen Teilnehmerzahl eine gelunge Veranstaltung war.


Copyright © 2012 - 2018   -   Kreisgruppe Oberbayern Nord
Zurück zum Seiteninhalt